Berufsausbildung Laborant/in EFZ mit Fachrichtung Chemie

Film über die Lehre als Laborant/in im Labor Spiez


Berufsbildung
Tätigkeiten
Voraussetzungen
Ausbildung
Weg zur Lehrstelle
Weiterbildungsmöglichkeiten

Berufsbildung

Die Ausbildung von Jugendlichen zu kompetenten und motivierten Laborantinnen und Laboranten EFZ, Fachrichtung Chemie, hat im Labor Spiez eine langjährige Tradition und ist in der Unternehmenskultur fest verankert.

Tätigkeiten

Laboranten und Laborantinnen beschäftigen sie sich in ihrem Berufsalltag vorwiegend mit:

  • Analysen und Synthesen von chemischen Substanzen
  • Messen physikalischer Daten
  • Bedienung und Wartung von computergesteuerten Messgeräten
  • Interpretation und Auswertung von Daten
  • Bau von Apparaturen
  • Berechnung von Ansätzen für Synthesen
  • Trennung komplizierter Gemische
  • Herstellung von chemischen Substanzen
  • Bestimmen von Konzentrationen von Gemischen
  • Recherchieren
  • Schreiben von Versuchsprotokollen und Berichten zu den Versuchen

Ein breites Fachwissen zeichnet den Laboranten in seiner Tätigkeit aus. Die theoretischen Kenntnisse werden dir an der Berufsschule vermittelt und im Betrieb weiter gefördert und vertieft. Ein eigenes Lehrlabor bietet dir die Möglichkeit, gezielt Arbeitstechniken zu erlernen und zu vertiefen. Die unterschiedlichen Fachrichtungen und Bereiche des Labor Spiez ermöglichen uns, dich vielseitig auszubilden. Unter Aufsicht erfahrener Praxisbildner kannst du neuste Geräte und Technologien kennen lernen.

Zum Seitenanfang

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Laboranten / zur Laborantin EFZ Fachrichtung Chemie:

Vorbildung

  • Abgeschlossene Sekundarstufe 1
  • Gute Leistungen in naturwissenschaftlichen Fächern und Mathematik, vorzugsweise Niveau Sek. /spez. Sek.

Anforderungen

  • Gute Beobachtungsgabe
  • Fähigkeit, vernetzt zu denken
  • Feinmotorisches Geschick
  • Sauberes und genaues Arbeiten
  • Ausgeprägte Ausdauer und Geduld
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Interesse am Umgang mit elektronischen Geräten und komplexen Apparaturen
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am Erforschen von Sachverhalten und Vorgängen

"Am Beruf Laborant EFZ Fachrichtung Chemie gefällt mir besonders Lösungsvorschläge selber zu entwerfen und sie dann praktisch im Labor umzusetzen."
Zum Seitenanfang

Ausbildung

Anzahl Lehrstellen:

2 pro Jahr

Dauer:

3 Jahre (6 Semester)

Lehrbeginn:

1. August 2022

Inhalt / Aufbau:

  • Individuelle Planung der Einsätze gemäss Betriebslehrgang.
  • Praxisblöcke in den Fachbereichen
    • Organische Chemie (Synthese)
    • Anorganische Analytik
    • Organische Analytik
    • Biologie
    • Werkstoffprüfung
    • Radiochemie
  • Enge Begleitung durch unseren Berufsbildner (50%) und 9 Praxisbildner während der Lehrzeit.
  • Ergänzend blockweise externe Ausbildung
    Überbetriebliche Blockkurse (aprentas Bern) zu diversen Themen.

Berufsfachschule:

1½ Tage pro Woche, gibb Bern
Berufsbezogene Fächer:

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Labormethodik
  • Angewandte Mathematik
  • Englisch
  • Angewandte Fachkenntnisse

Berufsmaturität:

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss:

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Laborant/in EFZ Fachrichtung Chemie"

Entschädigung pro Monat:
(Stand Januar 2020)

1. Lehrjahr CHF ca. 800.-
2. Lehrjahr CHF ca. 990.-
3. Lehrjahr CHF ca. 1'500.-
13. Monatslohn

Ferien pro Jahr:

7 Wochen

Arbeitszeit pro Tag:

8.18 Stunden

Leistungen an Lernende:

Folgende Vergütungen stehen dir zu:

  • Obligatorisches Schulmaterial
  • Obligatorische Arbeits- bzw. Studienwochen
  • Sprachaufenthalt in England als Prüfungsvorbereitung
    (Kostenbeteiligung an Kurs, Flug & Unterkunft für max. 2 Wochen ist abhängig von der Leistung)
  • Spesen gemäss Reglement (z. B. für die Mittagsverpflegung an den überbetrieblichen Kursen)
  • Notebook
  • Halbtax-Abo oder Kostenbeteiligung an einem Junioren-GA

Mehr Infos:

Laborant/in EFZ mit Fachrichtung Chemie

Berufsbildner:

Marco Hofer

Zum Seitenanfang

Weg zur Lehrstelle

Wir bilden jedes Jahr 2 Laboranten/innen EFZ Fachrichtung Chemie aus. Wenn du dich für diesen Beruf interessiert, bieten wir folgende Möglichkeit, sich näher zu informieren.

Informationsveranstaltung/Schnuppertag für Schüler "Laborant/in EFZ – Fachrichtung Chemie"

Wir organisieren im Frühling jeweils Informations- und Schnuppertage, an welchen du mehr über den Beruf des Laboranten EFZ – Fachrichtung Chemie und unser Labor erfahren kannst. Wir bieten dir die Möglichkeit, an diesem Tag im Lehrlabor unter professioneller Anleitung zu schnuppern und selber einfache Experimente durchzuführen. Die Termine für nächstes Jahr werden Ende August an dieser Stelle publiziert.

Die nächsten Informations- und Schnuppertage finden an folgenden Daten statt:

Donnerstag, 8. April 2021, 08:30 – 16:00 Uhr (ausgebucht)
Freitag, 9. April 2021, 08:30 – 16:00 Uhr (ausgebucht)
Montag, 10. Mai 2021, 08:30 – 16:00 Uhr (ausgebucht)
Dienstag, 11. Mai 2021, 08:30 – 16:00 Uhr (ausgebucht)

Zusätzlicher Termin: Donnerstag, 27. Mai 2021, 08:30 - 16:00 Uhr

Anmeldung per E-Mail: Franziska Mala
Die Informationstage finden nur bei genügend Anmeldungen statt.
Für weitere Informationen melde dich telefonisch bei uns (Tel. 058 468 14 00).

Bewerbung

Das Stellenangebot wird jeweils ab Juli auf https://www.stelle.admin.ch/ publiziert. Bewerbungen werden online entgegengenommen.

Du entsprichst den Anforderungen und interessiert dich für diesen spannenden Beruf? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!

Im Auswahlverfahren werden folgende Punkte berücksichtigt:

  • Deine Bewerbung ist komplett und hebt sich von den anderen ab (d. h. Schulzeugnisse der letzten beiden Schuljahre, Motivationsschreiben und Lebenslauf)
  • Sozialkompetenz und Lernverhalten
  • Motivationsschreiben
  • Kompass-Test (wird bei einer Bewerbung durch das Labor Spiez organisiert)
  • Praktischer Eignungstest und Mathematiktest im Labor Spiez
  • Persönliches Gespräch

Denke daran: Der erste Eindruck ist ausschlaggebend, um unser Interesse an dir zu wecken.

Du hast Fragen zur Lehrstellenbewerbung? Unser Berufsbildner Marco Hofer beantwortet dir diese gerne.

Weiterbildungsmöglickeiten

Höhere Fachprüfung (HFP), Studium an einer Fachhochschule (FH) oder an einer Universität (mit Passerelle), Fortbildungskurse von Firmen und Berufsverbänden

Zum Seitenanfang